5S – Methodik

 

Ohne Verschwendung arbeiten

und disziplinierte Arbeitsgewohnheiten entwickeln:

Wir zeigen Ihnen WIE

 

Die „5S“-Methodik hilft Ihnen:

  • Verschwendungen und Gefahren in den Arbeitsabläufen und der Arbeitsumgebung zu erkennen und zu eliminieren
  • Prozessverbesserungen zielgerichtet durchzuführen und Prozesse und Arbeitssysteme mit hoher Wertschöpfung zu gestalten

5S-Methodik5S-Methodik 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ziel und Aufgabe:

„5S“ ist in Produktions- und Dienstleistungsprozessen ohne Verschwendung (lean manufacturing) eine wichtige Methode zur Ausgestaltung einer Arbeitsplatz- und Arbeitsumfeldorganisation. Die Prozesse sind durch konsequente Standardisierung und disziplinierte Einhaltung der Standards geprägt.

 

„5S“ bedeutet:

1. SEIRI = Aussortieren (Sortieren)
2.
SEITON  = Ordnung schaffen (Systematisieren)
3. SEISO   = Saubermachen (Säubern)
4. SEIKETSU   = Standardisieren (Standardisieren)
5. SHITSUKE   = Training und Selbstdisziplin (Selbstdisziplin)

 

Wesentliche Inhalte und Schwerpunkte:

  • Bei der „5S“-Methodik werden die Arbeitsumgebung und die Arbeitsplätze im Hinblick auf die durchzuführenden Arbeitsabläufe sowie Gefahren- und Sicherheitsbestimmungen hinterfragt
  • Notwendige und unnötige Dinge (Werkzeug, Material, Informationen) werden getrennt; unnötige Dinge werden entfernt
  • Die notwendigen Dinge werden zweckmäßig am Arbeitsplatz angeordnet, die Arbeitsplätze werden gesäubert, die Arbeitsumgebung sicher gemacht
  • Standards werden vereinbart, die Einhaltung der Standards wird trainiert, die Fähigkeiten zur Einhaltung ständig weiterentwickelt

 

Ordnung und Sauberkeit am Arbeitsplatz sind Grundlagen aller Produktivitäts- und Qualitätsverbesserungen in der Fabrik- und Bürowelt.