Leistungsentgelt, variable Vergütungssysteme

 

Gangbare Wege in die neue betriebliche Entgeltpolitik und
Wahl des geeigneten Entgeltgrundsatzes

 

Seminarziele

Das Seminar soll neue Formen der Entgeltdifferenzierung als wirksames Führungs- und Steuerungsinstrument die Erreichung der Unternehmensziele nachhaltig fördern,

  • durch erhöhte Motivation die Mitarbeiter zu besseren Ergebnissen und Leistungen führen,
  • der finanziellen Leistungsfähigkeit des Unternehmens Rechnung tragen,
  • im außerbetrieblichen Vergleich wettbewerbsfähig gestaltet sein und damit
  • einer unerwünschten Fluktuation von Schlüsselkräften vorbeugen sowie ihre Gewinnung vom Arbeitsmarkt erleichtern, ohne die Personalkosten unnötig zu erhöhen
  • Das Vergütungssystem soll einfach und transparent im Aufbau sein, einen geringen Zeit- und Kostenaufwand für Einführung und laufende Pflege benötigen, eine hohe Flexibilität gegenüber internen und externen Veränderungen besitzen.

 

Seminarinhalt

Seminarschwerpunkte sind:

  • Hat das bisher praktizierte System zur Gestaltung des Leistungsentgeltes Schwächen?
  • Entwicklung der Unternehmenszielstellung für ein neues Leistungsentgelt
  • Auswahl eines neuen Entgeltgrundsatzes (Leistungsbeurteilung, Kennziffernvergleich, Zielvereinbarung)
  • Ausgestaltung der festgelegten Entgeltform(en) mit einer Vielzahl von möglichen Entgeltkennziffern und der Methodik zur Auswahl möglicher Entgeltkennziffern
  • Einführung / Umsetzung des neuen Leistungsentgeltes einschließlich Erarbeitung und Abstimmung der Betriebsvereinbarung und Controlling der Kostenentwicklung
  • Arbeitsrechtliche Grundlagen von variablen Vergütungssystemen
  • Problemfälle der betrieblichen Übung, Nachwirkung, Abgrenzung zwischen kollektivem Tatbestand und individueller Entgeltgestaltung
  • Mitwirkungsrechte und Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat

 

Zielgruppe

  • Führungskräfte und Mitarbeiter aus dem Personalbereich
  • Führungskräfte aus kaufmännischen, technischen und administrativen Bereichen
  • Mitarbeiter /-innen, die mit Performanceverbesserungs- bzw. Veränderungsprozessen und –projekten betraut sind

 

 


Termin:

 

Bei Interesse an diesem Thema, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, damit wir Sie rechtzeitig über den nächsten Termin informieren können.

Sie haben Interesse an einer Inhouse-Schulung? Dann nutzen Sie doch einfach unser >> Kontaktformular, oder wenden Sie sich direkt an Hubert Gruner: 0175 – 5963002

>> Anmeldeformular (wenn bereits ein nächster Termin fest steht)